Welche Gefahren birgt der Wald?

Es besteht keine erhöhte Erkältungsgefahr, im Gegenteil. Der Aufenthalt im Freien wirkt sich positiv auf die Gesundheit und die Gesamtkonstitution aus. Das in Regelkindergärten zur Vorbeugung gegen Ansteckung durch Viren empfohlene ständige Lüften ist im Wald überflüssig. Darüber hinaus kursiert in einer kleineren Gruppe auch nur eine kleinere Anzahl von Erregern, da es weniger Träger gibt.

Im Wald besteht gegenüber einem Regelkindergarten keine erhöhte Unfallgefahr, wenn sich an gewisse Spielregeln gehalten wird. Diese Verhaltensregeln werden mit den Kindern gemeinsam erarbeitet und in der Regel gut toleriert.

Zu den Verhaltensregeln gehören auch ganz ausdrückliche Verbote, wie z.B. nichts in den Mund nehmen, keine toten Tiere anfassen und absolute Zurückhaltung bei zutraulichen Waldtieren. Nur so kann einer Ansteckung mit Fuchsbandwurm oder Tollwut vorgebeugt werden.

Diese Themen werden von unseren Erziehern/innen mit den Kindern ausführlich besprochen. Damit sich hier die Eltern eingehend informieren können, gibt es hier eine Broschüre der Gesetzlichen Unfallversicherung zum Thema "Mit Kindern im Wald" als Download

Aktuelles:

Wir suchen ab sofort eine Verstärkung für unser Erzieherteam. Mehr Informationen finden Sie hier.

Wir suchen eine PraktikantIn im Anerkennungsjahr für 2018/19.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Gramm Technik GmbH

alle Sponsoren...